Position: Löschgruppe 18 > Über uns > Standort
Freiwillige Feuerwehr Unterbach
Lesen sie alles über uns im Pressespiegel
Die FF Unterbach fährt ca. 50 Einsätze im Jahr. Lesen sie was wir geleistet haben.
Hast du Interesse an der Arbeit in der Jugendfeuerwehr Unterbach ?
Freiwillige Feuerwehr - Das erfrischend andere Hobby in Unterbach.
Treffen Sie uns live auf diversen Events in und um Unterbach?
 

Der Standort und das Wachgebiet

Anlässlich des Neubaus der katholischen Grundschule “Carl-Sonnenschein”, wurde das alte Spritzenhaus des Löschzugs II  im November 1958 abgerissen.

Gerätehaus RohbauIm Jahr 1961 begonnen die Ausschachtarbeiten für das neue Unterbacher Gerätehaus am heutigen Standort. Am 3.12.1962 wurde das neue Gerätehaus der Löschgruppe Unterbach von den öffentlichen Vertretern der Stadt Erkrath eingeweiht.

Gerätehaus LuftansichtDer Neubau besteht zunächst aus dem Wachgebäude selber, einem Hof mit Auffahrt und einem Steigerturm. Das Wachgebäude beinhaltet die Fahrzeughalle mit Stellraum für zwei Großfahrzeuge, einen Spindraum, eine Waschküche, einen großen Aufenthalts- und Schulungsraum, ein Büro und Sanitäranlagen. Weiterhin werden zwei Wohnungen in das Wachgebäude integriert.

reno_toreIm Laufe der Jahre veränderte sich das Gesicht der Wache: die kleinen Nebenhallen kamen hinzu, um Platz für weitere Geräte und einen Rettungswagen zu schaffen. Dafür wurde der Steigerturm am Hofende abgerissen. Neben der ein oder anderen kleinen Veränderung oder Reparatur kam die erste größere Veränderung am Wachgebäude selbst erst im Jahr 2001: die alten Schwenktore wurden nach genau 40 Jahren durch neue elektrische Tore ersetzt. Im Jahr 2013 wurde dann die Fassade zur IMG_20140528_210641Gerresheimer Landstraße hin renoviert und im gleichen Zuge die alten Fenster gegen moderne Isolierverglasungen getauscht.

Im Jahr 2014 wurde der Grundstein für eine Hallenerweiterung gelegt. Mit dem ersten Spatenstich setzte Oberbürgermeister Dirk Elbers am Montag, 31. März 2014 das Zeichen für den Baubeginn des 275.000 Euro teuren Vorhabens. Dabei erklärte OB Elbers: “Funktionierende und gut ausgerüstete Feuerwachen sind eine entscheidende Voraussetzung für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Dies gilt vor dem Hintergrund unseres Wachstums gerade auch für die peripheren Standorte.” Am 21.01.2015 erfolgte die Bauabnahme. Die Fläche der Fahrzeughalle wurde durch die Baumaßnahme von 117 auf 173 Quadratmeter vergrößert.